Hörkleid der Kleiderarchitektin Irina Rohpeter

Irina Rohpeter © Makus Bak Irina Rohpeter © Makus Bak

Ein Kleid ist viele Kleider. Die Hamburger Modedesignerin Irina Rohpeter empfängt uns in ihrem Showroom im Eppendorfer Weg 71, der zugleich Atelier, Catwalk und ein Ort für Begegnungen und Gespräche ist. Klar, fast streng, nichts ist zuviel, eher viel von wenig. Es stimmt mit dem überein, was Irina sucht und tut und sehr genau, behutsam und zugewandt, dem nahe- und umlegt, der zu ihr kommt. Heute bin ich zu ihr gekommen, um ein Hörporträt aufzuzeichnen. heute geht es um sie, Irina Rohpeter. Um Kopf und Kragen geht es dabei, genauer gesagt Durchgangsorte für den Kopf, der bekanntlich rund ist, damit sich das Denken ändern kann. Das tut es zweifellos, wenn vier Ärmel an einer Jacke, vier Öffnungen in einem Shirt oder eine in sich gespiegelte Jeans die potentielle Trägerin herausfordern. Irina kreiert Kleider zwischen Dada und Bauhaus. Na ja, und dann ist doch alles wieder anders.

Zwei Stunden hineinlauschen in Möglichkeiten der Feinwahrnehmung und des Neu- und Umdenkens dessen, was unseren Körper bedeckt oder umhüllt. Wir fragen nach dem, was es mit der Schnellebigkeit und „Oberflächlichkeit“ von Mode auf sich hat. Denn die große architektonische Hülle, die uns behaust, erhält selbstverständliche Wertschätzung. Doch wie wäre es, wenn wir Kleidung als Architektur des Körpers verstehen lernten? Was macht Kleidung wirklich mit uns? Was könnte sie mit uns machen, wenn wir unsere Sinne lauschen und tasten ließen und unser Bewusstsein ins „oberflächliche“ Spiel brächten? Wie, wenn wir Oberflächligkeit wahr- und ernst nähmen als Kontaktfläche für das Innen, als Angesicht des Tiefgründenden?

In Zeiten von Modeschauen in Supermärkten (Chanel 2015) kehren wir zurück zu den Anfängen des Catwalks, der berühmten Treppe von Coco Chanel. Zurück in die Nähe. Ist es unsere? Wir lernen Kleider kennen, die Fragen stellen. Im Betrachten und beim Anprobieren. Dadakleider. Kleider der Vewandlung zum Verwandeln. Doppelhose. 4Ärmelblazer. Doppelkragenshirt.

Und wohl bemerkt: Es gibt viele Durchgangsorte© für den Kopf…

© Jorinde Reznikoff

Das Hörkleid prêt-à-porter Teil 1 und 2

Und ein paar Kleiderpersönlichkeiten in Ton und Bild:

Modell 02,21ak
Doppelkragenshirt Irina Rohpeter © Lena Jürgensen

 

20150525_133007
Die Spiegelhose oder Hoseshose Irina Rohpeter © Jorinde Reznikoff

 

 

Der Dada-Blazer © Irina Rohpeter an Jorinde Reznikoff
Der Dada-Blazer © Irina Rohpeter an Jorinde Reznikoff

 

Und was Kleider mit uns machen können… :

 

Dazu auch Stylecoaching 

 

 

Und auf der Suche nach Durchgangsorten für den Kopf – diesmal ganz in weiß…….: