„Wach auf und träume“. Hanna Schygulla und Rainer Werner Fassbinder

„Im Land des Apfelbaums“ – Hanna Schygulla liest aus frühen Texten von RW Fassbinder und erzählt aus ihrem Leben mit und ohne „den Fassbinder“. Wir – die neopostdadasurrealpunkshow, KP Flügel und Jorinde Reznikoff – haben die Lesung im DeutschenSchauSpielhaus vom 19.6.15 für Radio FSK Hamburg mitgeschnitten und in ein RadioFeature zu Rainer Werner Fassbinders 70. GedenkGeburtstag eingearbeitet. Dr. Dmitrij Belkin, Historiker, Ausstellungsmacher, Publizist, Referent beim jüdischen Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk in Berlin, äußert sich in einem Interview zu Fassbinder und seinen antisemitischen Affinitäten und Provokationen. Buchpassagen, Kommentare und Soundtracks aus Fassbinders Filmwelt ergänzen das Porträt.

Schygulla_Autobiographie_648_NEU_NEU

„Im Land des Apfelbaums, Gedichte und Prosa aus den Kölner Jahren 1962/3“ brachte der Verlag Schirmer-Mosel pünktlich zum 70. Geburtstag des 1982 verstorbenen prägenden deutschen Filmregisseurs heraus. Ebendort erschien zwei Jahre zuvor die Autobiographie von Hanna Schygulla „Wach auf und träume“, in der Fassbinders Muse und Kritikerin manches über ihre beider explosiv-kreative Zusammenarbeit erzählt. Darüberhinaus aber über sich selbst, das Flüchtlings- und Nachkriegskind mit dem Hakenkreuz auf der Geburtsurkunde, und wie sich die Heranwachsende herausriss aus diesem schweren Nebel und sich aufmachte, aus dem Tagträumen ein hohe Kunst zu machen. Die gesamte deutsch-französische Nachkriegszeit wird zu einem Erinnerungshorizont verdichtet, der seinesgleichen an Schärfe sucht und doch nahezu intim bleibt. Die Passagen über Hannas langsamen und immer zärtlicheren Abschied von den Eltern – „Meiner Mutter einen Gruß“ – gehört zum Berührendsten und Richtigsten, was über das Kindwerden und Hinübergehen in neue Wahrnehmungen am Ende des Lebens geschrieben wurde.

 

Rainer Werner Fassbinder und Hanna Schygulla. Teil 1 by Jorinder on Mixcloud

Rainer Werner Fassbinder und Hanna Schygulla in der neopostdadasurrealpunkshow. Teil 2. by Jorinder on Mixcloud

 

RW Fassbinder und Hanna Schygulla. neopostdadasurrealpunkshow. Teil 3 by Jorinder on Mixcloud

 

Und als Einzelbeiträge nachzuhören:

Aufzeichnung „Wach auf und träume“. Lesung Hanna Schyygulla im Deutschen Schauspielhaus 19. Juni 2015

Dr. Dimitrij Belkin zu Rainer Werner Fassbinder und seinen antisemitischen Affinitäten und Provokationen

„Dr. Dmitrij Belkin, Historiker, Ausstellungsmacher, Publizist, Referent beim jüdischen Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk in Berlin, äußert sich zu Rainer Werner Fassbinder und seinen antisemitischen Affinitäten und Provokationen. Das Interview wurde aus Anlaß der Ausstellung „Fassbinder – JETZT“ im Martin Gropius Bau Berlin und des Artikels von Dr. Belkin in der taz geführt.“ (KP Flügel)

→ https://www.freie-radios.net/71415