Anton Corbijn. The Living and the Dead.

Anton Corbijn (1955): Joni Mitchell, Santa Monica 1999, Leihgabe des Künstlers, © Anton Corbijn, 2018 Anton Corbijn (1955): Joni Mitchell, Santa Monica 1999, Leihgabe des Künstlers, © Anton Corbijn, 2018

Ein Feature der neopostdadasurrealpunkshow vom FSK Hamburg mit einem Interview, Auszügen aus der Pressekonferenz – und natürlich Musik…
Die Geschichte eines niederländischen Jugendlichen, dem eine Kamera das Leben rettet, indem sie ihn seinen Musikeridolen nahebringt, und ihn selbst zu einer Berühmtheit werden lässt. Doch die interessiert ihn schon längst nicht mehr. Nicht größer, sondern präsenter und stiller macht er die Menschen, die er fotografiert, und sucht nach Imperfektion als Nahrung für die menschliche Seele.

„Regardless what is on the picture it should speak to you.“

Anton Corbijn (1955): Joy Division, London 1979, Leihgabe des Künstlers, © Anton Corbijn, 2018
Anton Corbijn (1955): Joy Division, London 1979, Leihgabe des Künstlers, © Anton Corbijn, 2018

„I’m not a perfect kind of approach of photographer, but I use always elements in my photographs that helps imperfection, because I think that imperfection feeds Humanity and the human soul.“

Anton Corbijn (1955): Joni Mitchell, Santa Monica 1999, Leihgabe des Künstlers, © Anton Corbijn, 2018
Anton Corbijn (1955): Joni Mitchell, Santa Monica 1999, Leihgabe des Künstlers, © Anton Corbijn, 2018

„People can connect to my work because it’s not the spectacular, the blown-up stuff, I don’t make people bigger than they are.“

Anton Corbijn (1955): Joy Division, London 1979, Leihgabe des Künstlers, © Anton Corbijn, 2018
Anton Corbijn (1955): Joy Division, London 1979, Leihgabe des Künstlers, © Anton Corbijn, 2018

„I was a really desperate teenager and did not know what to do with my life, so when I got hold of a camera I realized the possibility of connecting to the music world, I clang on to it for death and life, I wouldn’t let go and everything I did was to survive and make  that work. It was a survival story and disciplined me. And in this time I certainly was very narrow-minded only doing this.“

(Auszüge aus einem Interview vom 5. Juni 2018)